Fehlende Konzentration

Für einmal fand das Spiel der FC Uznach Frauen nicht an einem Sonntag, sondern am Samstag, 17.9.16, statt. Viellicht war es der Tag der die Frauen verwirrte oder es war einfach die Konzentration die fehlte. Auf dem Kunstrasen des FC Uzwils klappte in der ersten Halbzeit überhaupt nichts. Der FCU hat sich blamiert und kinderleicht austricksen lassen. So verblüffte auch das 1:0 in der 22. Minute und das 2:0 in der 26. Minute nicht. In der Pause sprach Trainer Fabian Bucher Klartext. Das Team musste erwachen und etwas am Spielgeschehen ändern. Also versuchte man nach der Pause die Worte des Trainers umzusetzen. Tatsächlich drehten unsere Spielerinnen auf und hatten nun das Spiel in ihrer Hand. Abschuss um Abschuss aufs Tor, doch wie immer waren diese zu ungenau. Auch nach 45 Minuten gelang es nicht das Leder zu versenken. Der Abschlusspfiff ertönte und die Frauen des FC Uznachs gingen enttäuscht vom Platz. Niederlage nach Niederlage, doch für den Erfolg gibt es keine Tür, man muss die Treppe nehmen und genau auf dieser befinden sich unsere Frauen. Aufeinanderfolgende Stufen, die auch unsere Juniorinnen Nina Kuster und Célina Rüegg bei ihrem ersten Spiel, neu mit uns gehen. Wir gratulieren zum grandiosen Auftritt bei ihrem Debüt.

FC Uzwil – FC Uznach (0:2) Rüti, Henau

Uznach: Stüssi, Giger, Hinder, Brunner,
Kessler, Kabashi, Kanagalingam, Kraft, Jud,
Coluccia, A. Rüegg
Eingewechselt: Vidili, M. Kuster, C. Rüegg, N. Kuster
Bemerkung: Uznach ohne El Ghazy, Genter und Spoljaric (abwesend), Arnold (verletzt)

img_1501

img_1531