1. Mannschaft – Durchsetzung gegen Tabellenletzten

Am Wochenende war das Tabellenschlusslicht Eschlikon zu Gast beim FC Uznach. Die erste Mannschaft, offensiv ausgerichtet, presste von Beginn in die Spitze. Erfolgreich setzte man so den Gegner unter Druck und schoss bereits in der 12. Minute das 1:0 durch Ameti nach ansehnlicher Steiner-Hinder Flügelkombination. Nur sechs Minuten später liess Hinder seinen Gegenspieler abermals stehen und bediente Brullo zum 2:0. Entgegen einem erwarteten Selbstläufer hiess es jedoch nur kurze Zeit später 2:1, weil der erste Schuss der Gäste aus der Distanz gleich direkt im Tor landete. In der Folge gestaltete sich das Geschehen für Uznach unerwartet mühselig und stockend, obwohl der FCU spielerisch überlegen schien.
Erst in der zweiten Halbzeit machten zwei erzielte Uznacher Tore den Unterschied. Bei einem hämmerte Hinder das Leder nach einem Getümmel vor dem Kasten in die Maschen, danach leitete Eicher einen Buser-eckball auf den ersten Pfosten ins Tor weiter, was gleichzeitig die definitive Entscheidung bedeutete.
Am Ende war es an diesem Nachmittag keine Uzner Glanzleistung, auch wenn in den Schlussminuten noch hochkarätige Chancen erspielt wurden und auch die Punkte schlussendlich zusammenfassend verdient in Uznach blieben.

 

Liga FC Uznach – FC Eschlikon 4:1 (2:1)

Benknerstrasse Uznach, 115 Zuschauer.
Tore: 12. Ameti 1:0, 18. Brullo 2:1, 26. Eschlikon 2:1, 51. Hinder 3:1, 75. Roman Eicher 4:1.

Uznach: Glauser; Da Mota, Arena, Fritschi Jan; Steiner Remo; Hinder, Brullo, Buser, Aranda; Roman Eicher, Ameti (eingewechselte Spieler: Buduri, Kartal, Kamer, Steiner Philipp, Arslan, Fritschi Marc).

Bemerkungen: Uznach ohne Eicher Pascal, Marsicovetere, Hofstetter, Fritschi Ramon (alle verletzt), Ugras (ohne Einsatz / im Aufbau) und Wälle (FC Uznach 2); Verwarnungen: 60. Hinder (Foulspiel), 3 x Eschlikon (2x Foulspiel / 1x Unsportlichkeit).