Frauen verschlafen Startphase

Nachdem die Uzner Frauen gegen den FC Gossau im Hinspiel in der letzten Minute einen Punkt abgeben mussten, war man auf eine Revanche aus. Wieder einmal mehr nahm man die lange Reise über den Ricken und noch diverse andere Pässe auf sich. Die Gossauerinnen starteten mit gewohnt viel Druck ins Spiel, dem man anfangs nur mit Mühe standhalten konnte. Nach nur zwölf Minuten musste Stüssi zum ersten Mal hinter sich greifen, da Abderhalden zum schön herausgespielten 1:0 einschieben konnte. Der Platz war einem Schlachtfeld sehr ähnlich, nicht nur wegen den regnerischen Tagen, sondern auch weil Spoljaric kurz nach der Führung abprubt von den Beinen geholt wurde und somit das Spiel unfreiwillig verlassen musste. Bereits zwei Minuten später konnten die Gastgeberinnen zum 2:0 erhöhen, obwohl der Schiedsrichter und die beiden Assistenten dank der Torkamera klar erkennen konnten, dass Stüssi den Ball bereits in den Händen hielt, während Mavigök noch einmal rein kickte und der Ball dann schlussendlich hinter der alles entscheidenden Linie liegen blieb. Nun waren auch die Uzner Frauen wach, und wussten dank strikten Anweisungen aus der Coaching Zone, dass es so nicht weiter gehen konnte. Gesagt, getan. Man kämpft und kämpfte, jedoch wollte das Runde einfach nicht ins Eckige. Nun pfiff der Unparteiische auch schon zur wohlverdienten Pause ab.

Nach dem stärkenden Pausentee, wollte man unbedingt den Anschlusstreffer erzielen, doch entweder wurde man von den Gegnerinnen gestoppt, oder der Ball landete wenige Zentimeter neben dem Tor. Der Druck der Uznerinnen nahm zu, und so konnte man einige Torabschlüsse verzeichnen, einen Zähler brachte man jedoch noch nicht zustande. Die Hoffnung stirbt zuletzt, oder wenn Kabashi zum Freistoss antritt. Ein Freistoss kurz vor dem 16-er knallte CK7 direkt unter das Gehäuse. Das war’s dann auch schon, obwohl man wieder viel Kampf- & Teamgeist bewiesen hat, reichte es leider nicht für die verdienten drei Punkte.

 

7.Meisterschaftsspiel Rückrunde – Saison 2016/17

FC Gossau – FC Uznach (2:1) Buechenwald, Gossau

Uznach: Stüssi, Giger, Hinder, N. Kuster,
C.Rüegg, Spoljaric, Kraft, Brunner, Genter,
S.Jud, A. Rüegg
Eingewechselt: Coluccia, A. Rüegg, Kabashi, Vidili, Kessler
Bemerkung: Uznach ohne Kistler, Kanagalingam (abwesend), Arnold, El Ghazy, M. Kuster (verletzt)                                                                                                                                                                        Goal: Kabashi (88‘)

 

Text: Chantal Kessler