1. Mannschaft – Elfmeterparade sichert Uzner Sieg in Nachspielzeit

Bei schönstem Frühsommerwetter war der FC Uznach von Minute eins auf Wiedergutmachung nach dem desaströsen Derby im Spiel gegen die Reserven des FC Gossaus. Das Heimteam übernahm sofort das Zepter und zeigte sich zweikampfbereit. Bei den ersten Möglichkeiten fehlte der Mannschaft aber noch das nötige Abschlussglück; speziell Eicher stand mehrmals in guter Schussposition. Nach der ansehnlichen Startphase flachten jedoch die Bemühungen Uznachs ab, wodurch der FC Gossau ebenfalls zu seiner ersten grossen Chance kam, welche mit gütiger Mithilfe eines Klärungsversuches von Da Mota zum 1:0 im Tor landete. Durch den Gegentreffer fiel der FCU wieder in die Unsicherheit zurück, was dem Gegner gleich nochmals eine Möglichkeit bot, die aber fahrlässig liegen gelassen wurde.
Der Pausenpfiff kam für die Platzherren zum richtigen Zeitpunkt, denn das Team von Landolt und Eicher konnte sich nach dem Seitenwechsel wieder fangen und formte neue Offensivwellen. Belohnt wurde diese Druckphase mit dem 1:1 Ausgleichstreffer; Eicher setzte bei einem Rückpass nach und wurde vom Torwart angeschossen. Der Prellball landete dabei direkt im Tor der Gäste. Darauffolgend hätte ein Kopfball von Ameti gleich auch noch die Führung bedeuten können, allerdings traf der Stürmer nur die Querlatte. Mehr Glück hatte Minuten später Hinder; er setzte sich im Strafraum durch und netzte zum verdienten 2:1 ein. Nichtsdestotrotz liess sich Gossau aber in der Schlussphase nicht unterkriegen, sondern puschte seinerseits nochmals dem Unentschieden entgegen. Dabei entstand ein munteres Hin und Her, bei welchem abermals Uznachs Eicher scheiterte, als er nur den Pfosten traf. Eine sieben Minuten dauernde Nachspielzeit liess die Uzner nochmals zittern und spätestens bei einem umstrittenen Elfmeterpfiff lagen die Nerven auf der Prüfstelle. Die widerstandfähigsten zeigte dabei Torwart Glauser, indem er mit seinem Parieren des verursachten Penaltys zum Matchwinner avancierte und die drei Punkte für sein Team festhielt. Drei Runden vor Ende konnte der FCU dadurch den fünften Tabellenplatz ergattern.

3. Liga FC Uznach – FC Gossau II 2:1 (0:1)

Benknerstrasse Uznach, 95 Zuschauer.

Tore: 42. Da Mota 0:1 (Eigentor), 57. Eicher Roman 1:1, 65. Hinder 2:1.

Uznach: Glauser; Buduri, Arena, Da Mota; Kamer, Steiner Remo, Buser, Aranda; Hinder; Ameti; Roman Eicher (eingewechselte Spieler: Fritschi Marc, Steiner Philipp, Kartal).

Bemerkungen: Uznach ohne Eicher Pascal, Marsicovetere, Hofstetter, Fritschi Ramon, Ugras, Fritschi Jan, Brullo (alle verletzt) Wälle und Arslan (abwesend); Verwarnungen: 32. Buduri, 95. Glauser (beide Foulspiel); 62. Lattenkopfball Ameti, 72. Pfostenschuss Eicher Roman, 90.+7 Glauser pariert Elfmeter.

 

Bilder der entscheidenden Schlussszene – Bilder von Photolocation HP Müller:

Foulspiel & Parade