2. Mannschaft – Niederlage in hitzigem Derby gegen Schmerikon

2.Mannschaft – Saison 17/18 – 3.Liga – Gruppe 4 – Runde 2:

Zum zweiten Saisonspiel empfing die zweite Uzner Mannschaft am Sonntagnachmittag den Nachbarsklub aus Schmerikon zum ersten Derby der jungen Saison. Da man sich neben dem Platz bestens kennt, war die Begrüssung vor dem Spiel herzlich, was sich aber nach dem Anpfiff schlagartig änderte.

ln den Anfangsminuten entwickelte sich ein nervöses Spiel mit vielen harten Zweikämpfen und wenigen Torchancen. Schmerikon welcher der klare Favorit war, übernahm in der ersten Halbzeit meistens das Zepter und dirigierte das Tempo. Mit dem vielem Ballbesitz wusste Schmerikon jedoch wenig anzufangen. Meist endeten die Angriffsbemühungen nach langen Bällen in den Abwehrreihen der Uzner welche ihrerseits versuchten mit Kontern zum Erfolg zu kommen.
Kurz vor der Pause gelang den Schmerknern  ein solcher Angriff und Polat kam alleine vor Torhüter Fritschi zum Abschluss welcher jedoch neben das Tor gesetzt wurde. Kurz darauf war die erste Halbzeit beendet.

Nach dem Pausentee blieb das Spiel weiterhin hektisch und von vielen teils krachenden Zweikämpfen geprägt. Schmerikon jedoch zeigte mit zunehmender Spielzeit Nerven und reibte sich immer mehr am Schiedsrichter auf (teilweise zurecht), was sich auch in den Karten widerspiegelte.
Die besseren Chancen hatte jedoch das Heimteam zu verzeichnen. Zweimal läuft man mehr oder weniger alleine auf das Tor von Pereira und vergab diese hochkarätigen Chancen. In der 70. Minute jedoch wurde ein Uzner Angriff bereits im Mittelfeld abgefangen und die Schmerkner spielten den Konter geschickt zu Ende wo Polat nur noch einzuschieben brauchte.
Nach kurzem Erholen versuchte die Truppen von Trainer Garcia alles um den Ausgleich herzustellen. Nach einem Eckball und einem grösserem Durcheinander stand Jan Kuster am richtigen Ort und drückte das Leder zum viel umjubeltem Ausgleich über die Linie. Schmerikon wollte jedoch den Sieg unbedingt und drückte in der verbleibenden Spielzeit auf den Sieg.
In der 90. Minute wurden sie für ihre Angriffsbemühungen belohnt. Ein scharf getretener Freistoss von der Strafraumecke wird von Komani abgelenkt und landet via dessen Schienbein im Netz. Auf das späte 1:2 konnte Uznach nicht mehr reagieren und so pfiff Schiedsrichter das erste, hitzige Derby ab.

Da der FC Schmerikon mehrheitlich das Spiel gestaltet hatte, ist der Sieg sicher nicht gestohlen, aber ein Unentschieden wäre aber aufgrund der besseren Chancen der Uzner sicherlich auch gerecht gewesen.
So steht die 2. Mannschaft nach zwei Spielen gegen zwei starken Mannschaften mit leeren Händen da. Nichtsdestotrotz gibt es diese Saison noch viele Punkte zu gewinnen. Die nächste Chance hat die Garcia-Elf am nächsten Samstag um 17:00 Uhr in Aadorf.

Text: Captain Andrin Elsener
Bilder: Salvi

3. Liga FC Uznach 1b – FC Schmerikon 1:2 (0:0)

Benknerstrasse, Uznach, ca. 200 Zuschauer
Tore: 70. Polat 0:1, 85. Kuster 1:1, 90. Komani 1:2

FC Uznach: Fritschi; Villiger, Krebs, A. Elsener, D. Kuster; Da Mota, Glaus, Elezi, Hüppi; Vita, Helbling
Eingewechselte Spieler: Bernet, Zahner, Petrizzo, Keller, J. Kuster
Ohne Einsatz: Hämmerli
FC Schmerikon: Pereira; Dello Stritto, Lindemann, Fehr, Gasser; Mandra, Komani, O. Pehlivan; Sahin, Polat, Vigini
Eingewechselte Spieler: U. Pehlivan, Peduto, Tschirky, Martins Fernandes
Ohne Einsatz: Vitacca, Dhokhar

OFV Telegram