2. Mannschaft – Nichts zu holen gegen den FC Zuzwil

Am 21. Oktober empfing das Uzner „Zwei“ an der Benknerstrasse den FC Zuzwil. Nach dem Trainerwechsel im Laufe der vergangenen Woche erhoffte man eine Reaktion der Mannschaft zu sehen.

Auf dem holprigen Terrain wurde das Spiel pünktlich angepfiffen und man wollte bereits in den ersten Minuten die Gegner unter Druck setzen. Die spielstarken Gäste blieben davon jedoch unbeeindruckt und kamen ihrerseits zu ersten Tormöglichkeiten. Diese endeten aber meist in den Füssen der heimischen Verteidigung und so konnte auch der FCU Akzente setzen und hätte ebenfalls in Führung gehen können.
Nach einem Eckball in der 25. Minute durfte der FC Zuzwil ein erstes Mal jubeln, nachdem ein Angreifer ungestört den Ball über den Innenpfosten ins Netz köpfte. Die Uzner blieben bemüht den Ausgleich zu suchen, waren aber nicht im Stande noch vor der Pause zu reagieren. Kurz vor dem Pfiff nutzte der Zuzwiler Flügel eine Unachtsamkeit  des Heimteams und stürmte alleine auf Torhüter Fritschi zu, an dem er den Ball vorbei ins Tor schoss.

In der Pause wollte das Team von Flo Krebs nochmals Kraft tanken und in der zweiten Hälfte den Anschlusstreffer erzielen. Nur wenige Minuten waren seit dem Wiederanpfiff gespielt, als der gegnerische Stürmer vor dem Uzner Sechzehner zu Fall kam und für einen Freistoss sorgte. Dieser wurde flach an der Mauer vorbei, in die lange Ecke versenkt und damit der Spielstand auf 0:3 erhöht.
Die Gastgeber gaben sich aber noch nicht auf und kamen nach einem Eckball auf den zweiten Pfosten zum Anschlusstreffer durch Helbling. Umso ärgerlicher war es, dass die Gäste in der 72. Minute einen Elfmeter zum 1:4 verwandelten und das Spiel endgültig für sich entschieden. Mit diesem Spielstand endete das Spiel auch, obwohl sich die Uzner bis zum Schluss nie ganz aufgaben.

3. Liga FC Uznach 1b – FC Zuzwil 1:4 (0:2)

Benknerstrasse, ca. 90 Zuschauer
Tore: 25. Roth, 0:1, 44. Oswald 0:2, 47. Gähwiler 0:3, 66. Helbling 1:3, 72. Gähwiler (P) 1:4

FC Uznach: Fritschi; Hämmerli, A. Elsener, Villiger; D. Kuster, Glaus, Petrizzo, E. Elsener; Vita, J. Kuster, Helbling
Eingewechselte Spieler: Zahner, Hüppi, F. Elezi,

FC Zuzwil: Brühwiler; Frische, Benz, Bossert, Hitz; Gähwiler, Steiner, Oswald, Jud; Roth, Kuhn
Eingewechselte Spieler: Signer, Moser, Gherman

OFV Telegram