1. Mannschaft – Nur Unentschieden zum Hinrunden Abschluss

Auf einem der kleinsten Spielfelder der Ostschweiz tat sich der FC Uznach schwer ins Spiel gegen den FC Speicher zu finden. Der FCU ging zwar nach nur fünf Minuten durch einen etwas glücklichen Treffer von Kamer in Führung, doch glich das Heimteam mit Aouami sogleich wieder aus und erzielte nur kurze Zeit später mit Huber den Führungstreffer, nachdem sie die Uzner Hintermannschaft mit einfachem aber effektivem Kurzpassspiel überwunden hatten. Die Einheimischen, welche sich sichtlich wohler fühlten auf dem engen Raum, stellten Uznach entgegen der Tabellensituation über die gesamte erste Halbzeit immer wieder vor Schwierigkeiten. Nichtsdestotrotz vermochte Kamer – mit seinem zweiten persönlichen Treffer nach einem Flankenball von Philipp Steiner – die Partie wieder auszugleichen. In der Folge blieb Speicher allerdings gedanklich schneller, überspielte die Gäste abermals postwendend und erfreute sich in der 22. Minute über die erneute Führung zum 3:2. Das Hin und Her war an Attraktivität kaum zu überbieten, auch wenn die Partie fussballerisch den Zuschauern keinen technischen Leckerbissen gewährte. So gelang Philipp Steiner nach einem Gewirr im Strafraum der abermalige Ausgleich. Dieser überdauerte jedoch nicht bis zum Pausentee, da die Platzherren mit dem Pausenpfiff die Führung mit deren vierten Treffer flugs zurückeroberten.

Nachdem sich der FC Uznach in der Pause sammeln konnte, nahmen die Akteure den Kampf in der zweiten Halbzeit aktiver an und brachten Stabilität in die eigenen Reihen. Als Folge erzielte der eingewechselte Eicher den Ausgleich zum 4:4. Darauffolgend blieb Speicher auf der Gegenseite dennoch stets gefährlich über die flinken Offensivkräfte, doch konnte Uznach das Kombinationsspiel nun des Öfteren unterbinden und seinerseits vielversprechende Angriffe auslösen. Trotzdem fehlte aber auch Ihnen das Abschlussglück, wodurch bis zum Ende kein weiterer Ball mehr im Netz landete, sondern nur noch mehrmals ein Raunen über den Platz hallte, wenn das Leder jeweils knapp am Gehäuse vorbeischnellte, wie beispielsweise bei Kamers ansehnlichen Distanzschuss in der Schlussphase. So blieb es bei der – übers ganze Spiel hinweg gesehenen – gerechten Punkteverteilung, auch wenn mit dem Start der Nachspielzeit ein Speicher Verteidiger mit einer zweiten gelben Karte den Platz frühzeitig verlassen musste.

 

3. Liga FC Speicher – FC Uznach 4:4 (4:3)

Fussballplatz Speicher, 45 Zuschauer.

Tore: 5. Kamer 0:1, 7. Aouami 1:1, 10. Huber 2:1, 18. Kamer 2:2, 22. Aouami 3:2, 36. Steiner Philipp 3:3, 45.+1 Bänziger 4:3, 50. Eicher Roman 4:4.

Uznach: Glauser; Fritschi Jan, Abdi, Steiner Simon; Arena, Steiner Remo; Aranda, Brullo, Steiner Philipp; Ameti, Kamer (eingewechselte Spieler: Eicher Roman, Kovacevic, Fritschi Marc, Hinder, Fritschi Ramon)

Bemerkungen: Uznach ohne Marsicovetere, Rizzo, Eicher Pascal (alle verletzt), Hofstetter (2. Mannschaft), Tremp (Beruf / ohne Einsatz) und Buser (Beruf); Verwarnungen: 19. Abdi, 38. Bänziger (beide Foulspiel), 90.+4 Mazenauer (Reklamieren); Gelb-Rot: 87./90. Brunner (beides Foulspiele).