2. Mannschaft – Sieg im letzten Vorrundenspiel

Dass man die 2. Mannschaft in der 3. Liga nicht abschreiben sollte, zeigte das Spiel gegen den Absteiger aus der 2. Liga Tobel-Affeltrangen. Nachdem am letzten Wochenende gegen den aktuellen Leader ein hochverdientes Unentschieden erkämpft werden konnte, hat man erstmals in dieser Saison einen Dreier einfahren können.

Schon vor Beginn war jedem Beteiligten klar, wie enorm wichtig dieses Spiel ist. Darum begann man eher zögerlich, wobei die Gäste mehr Ballbesitz hatten. Ab der 20. Minute merkte man aber aus Uzner Sicht klar, dass man heute etwas holen kann. Darum begann man mutiger zu spielen und konnte somit das Spieldiktat an sich reissen. Nach einem Ballgewinn in der auf drei Positionen veränderten Viererkette in der Verteidigung konnte Hofstetter auf der rechten Seite D. Kuster anspielen, welcher den Ball scharf in die Mitte flankte wo E. Elsener zuerst am Torwart scheiterte. Der Abpraller landete bei Vita, welcher dann mit einem Lupfer über den Torwart wunderschön einnetzte. Der Jubel war riesig, weil man erstmals in dieser Saison in Führung gehen konnte, was auf diesen Platzverhältnissen enorm wichtig war. Mit der Führung im Rücken zeigten die Einheimischen endlich das, was in den letzten Meisterschaftsspielen fehlte. Man spielte mutig mit viel Selbstvertrauen und enormen Willen weiter. Die Gäste aus Tobel-Affeltrangen waren in der 1. Halbzeit nur durch ihre grossgewachsenen Spieler bei Standards gefährlich.

Die 2. Halbzeit begann dann ausgeglichen. Die besseren Chancen hatten aber die Uzner durch Bernet, welcher im Sechzehner nur knapp verzog. Auch hatte E. Elsener das 2:0 auf dem Fuss, als er von 10 Meter den Ball über das Gehäuse schoss. Umso länger das Spiel dauerte, desto mehr zog sich Uznach unverständlicherweise zurück. So kam der Gegner immer mehr zu guten Szenen. Das Spiel wurde immer intensiver. So entwickelte sich wie schon im Spiel gegen Wattwil ein sehr kampfbetontes Spiel mit mehr Spielanteile für den Gegner. Der grosse Kampfgeist sicherte aber Uznach schlussendlich den vor allem der besseren Chancen wegen verdienten 1:0 Sieg.

Es ist der erste Sieg in dieser sehr turbulenten Vorrunde für unsere 2. Mannschaft. Man schliesst diese zwar auf dem letzten Platz ab, aber hat man den Rückstand nun auf 3 Punkten auf den Strich verringern können. Die Mannschaft musst bittere und auch hohe Niederlagen einstecken. Jedoch kam man Ende Saison unter dem neuen Trainergespann Krebs/Schumacher immer besser in Fahrt, was Hoffnung und Selbstvertrauen für die Rückrunde bringt. Die Spieler scheinen nun auch im Kopf bereit, sich dem Abstiegskampf zu stellen und alles für den Ligaerhalt zu geben.

Text: Dario Kuster

3. Liga FC Uznach 1b – FC Tobel-Affeltrangen 1:0 (1:0)

Benknerstrasse, ca. 100 Zuschauer
Tore: 28. Vita 1:0

FC Uznach: Fritschi; Hofstetter, Hämmerli, A. Elsener, Zahner; D. Kuster, Bernet, Petrizzo, E. Elsener; Vita, Helbling
Eingewechselte Spieler: Glaus, B. Elezi, Hüppi, F. Elezi

FC Tobel-Affeltrangen: Barberi; Marti, Hobi, Widmer, Wagner; Iapcevic, Rieser, Vetter, Hagenbüchli; Fischer, Bachmann
Eingewechselte Spieler: Bertschinger, Sakiri, Grauso, Misimi
Ohne Einsatz: Meinenberger, Schwarz, Pfister

OFV Telegram