1. Mannschaft – Sieg im Kellerduell

Im ersten Heimspiel der Rückrunde empfing der FC Uznach den Tabellennachbar Triesen. Zum klassischen 6-Punktespiel erwischte die erste Mannschaft des FCU einen Blitzstart. Hinder kämpfte sich durch die Hintermannschaft der Gäste und schoss nach nur vier gespielten Minuten das 1:0. Uznach diktierte die Partie über weite Strecken und liess nur vereinzelte Möglichkeiten zu, welche jedoch stets aus Ballverlusten in den eigenen Reihen resultierten, weil die Präzision oder die zündende Idee für den letzten Offensivball fehlte. Nichtsdestotrotz liefen die Uzner mit breiter Brust über den Rasen und vermochten die Überhand weitgehend zu behalten.
Das Gästeteam versuchte nach der Pause mit viel Elan aus der Kabine zu kommen, doch wurden die Bemühungen abrupt beendet, als Aranda sich ein Herz fasste und nach einem Solo auf der Strafraumgrenze das Leder ins Gehäuse schlenzte zum 2:0. Das Glück des Tüchtigen hielt auch nur wenige Minuten später an, als Glauser mit einer Glanzparade eine Standartsituation klärte. In der Folge verwalteten die Uzner die Führung und erkämpften sich dadurch wichtige drei Punkte für den Platzierungskampf in den Niederungen der Tabelle, dem es in den kommenden Wochen mit ähnlichen Leistungen schnellstmöglich zu entfliehen gilt.

 

3. Liga FC Uznach – FC Triesen 2:0 (1:0)

Benknerstrasse, 95 Zuschauer.
Tore: 4. Hinder 1:0, 53. Aranda 2:0

Uznach: Glauser; Hofstetter, Arena, Steiner Simon; Aranda, Buser, Brullo, Rizzo; Misirli; Hinder, Eicher Roman (eingewechselte Spieler: Fritschi Jan, Tremp, Steiner Philipp, Kamer, Fritschi Marc)

Bemerkungen: Uznach ohne Marsicovetere, Steiner Remo, Abdi, Eicher Pascal (alle verletzt) und Fritschi Ramon (Militär/ ohne Einsatz).