1. Mannschaft – Uznach trotzt harter Gangart

Im zweitletzten Heimspiel der Saison sicherte sich der FC Uznach den vorzeitigen Klassenerhalt im Duell gegen den FC Teufen. Hatte der FCU in der Vorrunde noch eine 2:5 Klatsche der Gäste kassiert, so gelang an diesem Wochenende die Revanche. In einem Spiel in welchem die Uzner viel Härte einstecken mussten und dadurch auch früh verletzungsbedingte Wechsel tätigen mussten, konnte der FCU sogleich Druck aufbauen und verpasste nur knapp die Führung nach einem Lattenkopfball von Kamer. Trotzdem fehlte noch die Durchschlagskraft in der Offensivbewegung der Einheimischen, wodurch lange Zeit die Null auf beiden Seiten stehen blieb. Erst kurz vor der Pause wurde Kamer mustergültig in die Tiefe geschickt und zog alleine auf den gegnerischen Torwart, welcher sich nur noch mit einer Notbremse auf der Strafraumgrenze zu helfen wusste. Der dadurch entstandenen Elfmeter verwandelte Arena souverän zum 1:0.
Nach dem Seitenwechsel wurden frische Kräfte mobilisiert, was zu einigen Torszenen auf beiden Seiten führte. Ein gefährlicher Angriff des Gästeteams wurde dabei ebenfalls im Sechzehnmeterraum mit einem Foul gestoppt, was zum zweiten Penalty der Partie führte, welcher ebenfalls verwertet wurde zum zwischenzeitlichen Ausgleich durch Babic. In der Folge bot der Hitzeabnützungskampf weiteren Unterhaltungswert, woraus die erneute Führung der Uzner resultierte. Arena verwandelte einen Freistoss aus rund 20 Meter und erzielte dadurch seinen zweiten persönlichen und fürs Team enorm wichtigen Treffer in der 77. Minute. Nur fünf Minuten später krönte Uznachs Stürmer Kamer seinen Auftritt ebenfalls gleich mit zwei Toren und entschied dadurch die Partie zugunsten der Einheimischen, was aufgrund der Gesamtspielkontrolle schlussendlich verdient war, obwohl das Gästeteam über weite Strecken des Spiels gleichfalls eine enorm aufsässige Leistung erbrachte.

 

3. Liga FC Uznach – FC Teufen 4:1 (1:0)

Benknerstrasse, 120 Zuschauer.

Tore: 40. Arena 1:0 (Foulelfmeter), 56. Babic 1:1 (Foulelfmeter), 77. Arena 2:1, 82./85. Kamer 3:1/4:1.

Uznach: Glauser; Fritschi Jan, Arena, Aranda; Hinder, Buser, Brullo, Rizzo; Misirli; Kamer, Eicher Roman (eingewechselte Spieler: Vita, Fritschi Marc, Abdi, Fritschi Ramon)

Bemerkungen: Uznach ohne Marsicovetere, Steiner Remo, Eicher Pascal (alle verletzt), Tremp, Hofstetter, Steiner Simon, Steiner Philipp (abwesend/ Familie) und Fritschi Lukas (ET/ohne Einsatz). Gelbe Karten: 9. Pezzoli, 29. Babic, 39. Ehrbar, 40. Bachmann, 59. Fritschi Jan (alle Foulspiel).

 

Bilder von Salvi: