Frauen 1 – Siegesserie gerissen

Nach dem spielfreien Wochenende waren die Frauen des FC Uznach wieder voll aufgetankt und bereit für das nächste Meisterschaftsspiel.
Der Spitzenkampf stand gegen den FC Münchwilen an. Wobei das Wort „kämpfen“ dem Spiel alle Ehre machte. Schon von Beginn an wurde von beiden Seiten Druck gemacht. Nicht nur die Hitze machte der Verteidigung zu schaffen, sondern auch die Flankenbälle auf die schnellen Stürmerinnen, liessen die 4-er Kette einige Male an den Anschlag laufen. Zum Glück arbeitete auch Torwart Stüssi gut mit und rettete so einige gute Angriffe des Gegners. Aber nicht nur in der Uzner-Hälfte ging die Post ab, sondern auch die Gäste spielten sich einige schöne Chancen heraus. In der 19. Minute sprintete Kistler los und passte in die Mitte, wo C. Rüegg genau richtig stand und gekonnt mit dem Aussenrist zum 0:1 für die Gäste trifft.
Doch die Münchwilerinnen zeigten sich keineswegs eingeschüchtert, sondern drückten nun noch mehr. So konnte in der 38. Minute auch Stüssi nichts mehr retten und musste den Ball aus dem Netz fischen. Mit dem 1:1 Unentschieden begaben sich beide Mannschaften in die Garderobe.
Nach dem Seitenwechsel ging es kämpferisch weiter. Keiner wollte sich den Sieg und somit die weitere Tabellenführung nehmen lassen. Doch nach einer kurzen Unkonzentriertheit konnten die Münchwilerinnen das 2:1 bejubeln. Noch war nichts in den Stein gemeisselt. Nach einer eher nüchteren Phase kamen nun auch die Gäste wieder zu ihren Chancen. Da es aber an Präzision oder Abschusskraft happerte, blieb es bei den Chancen. Anderweilig war man froh, dass auch der Gegner in der Pause scheinbar nur Tee und kein Zielwasser getrunken hatte. Die Zeit tickte und das Spiel wurde immer angespannter, was man am Ende auch an den Blessuren der Spielerinnen erkennen konnte. Während man vorne erneut scheiterte, waren die Frauen aus Münchwilen präziser und erzielten in der 88. Minute noch das 3:1.
Frustriert ging man nach dem Schlusspfiff in die Garderobe und musste sich zuerst einmal mit einer kalten Dusche herunterbringen. Nun ist es vorbei mit der Siegesserie und an der Tabellenspitze steht ein neuer Name. Doch wie heisst es so schön: man sieht sich immer ein zweites Mal 😉

 

5.Meisterschaftsspiel Saison 2018/19

FC Münchwilen – FC Uznach (3:1),Münchwilen, Windegg

hUznach: Stüssi, Giger, Spoljaric, Hinder, Brunner,
Kabashi, Kessler, Jud, Kistler
C. Rüegg, A. Rüegg
Eingewechselt: Vidili, N. Kuster, Kraft 
Bemerkung: Uznach ohne Kanagalingam, M. Kuster, Genter, Coluccia (verletzt),                                                                        Tore: 19′ C. Rüegg