Frauen 1 – nächster Sieg auf dem Konto

Die Frauen des FC Uznach durften in den letzten Jahren schon so einige Premieren erleben, doch es scheint als wären es noch nicht genug.

Das Auswärtsspiel gegen den FC Flawil wurde aus Kadergründen von Sonntag auf Dienstag verschoben. Am Abend machte man sich also einmal mehr auf über den Ricken. Doch nicht wie gehofft mit einem grossen Kader, sondern mit gerade mal 12 Spielerinnen (darunter 3 Angeschlagene). Zusätzlich schwebten mehreren Frauen die letzten Begegnungen im Hinterkopf. Noch nie konnte man den Gegner aus Flawil bezwingen. Hinzu kam die ungwohnte Aufstellung aufgrund der vielen Absenzen. Doch fertig mit den negativen Gedanken, denn jedes Spiel beginnt bei 0:0, wie es so schön heisst. Genau so optimistisch startete man auch in den Match. Und tatsächlich waren es die Uzner Frauen, die den Ball in den Reihen zirkulieren liessen. Immer wieder konnte ein Angriff nach vorne ausgelöst werden, die Flanken waren aber jeweils zu steil oder der Schuss zu wenig präzise. Doch auch der Gegner versuchte jeweils über das Mittelfeld nach vorne zu drücken. A. Rüegg hatte aber auf ihrer neuen Position den „Störmodus“ eingeschaltet und so den Gegner einige Male auf die Palme gebracht. Also waren es wiederum die Uzner, welche in der 27. Minute den Angriff nach vorne lacierten. Jud fackelte nicht lange und auf Kommando von Assistenztrainer Giuseppe (Schüss Bändsg! Schüss!) zog sie aus der Distanz ab und sorgte mit einem herrlichen Tor für die Führung! Voller Adrenalin liess man nun alles andere als locker und spielte sich weiterhin Chancen heraus. Bis zur Pause hin änderte sich jedoch nichs mehr am Spielstand.

Auch nach dem Seitenwechsel nahmen die Gäste das Spiel in die Hand. Doch nun hatte auch Torfrau Stüssi einwenig mehr Arbeit, welche sie aber mit Bravour meisterte. Nach und nach machten sich bei den Uzner Frauen einige gesundheitliche Probleme bemerkbar. Deshalb galt es die letzten Minuten nochmals gemeinsam zu kämpfen und dies gelang auch. Die gefühlten 15 Minuten Nachspielzeit waren endlich rum und der Sieg in der Tasche. Auf das Konto wandern weitere drei Punkte und der zweite Tabellenplatz ist wieder sicher. Weiter geht’s!
Go BB’s!

 

Uznach: Stüssi, Giger, Spoljaric, Kraft, N. Kuster,
Kanagalingam, A. Rüegg, Jud, Kistler,
C. Rüegg, Vidili
Eingewechselt: Kessler
Bemerkung: Uznach ohne Hinder, Brunner, Kabashi (abwesend) M. Kuster, Genter, Coluccia (verletzt)                                                                                                                                                                                     Tore: 27’ Jud