1.Mannschaft – mit Niederlage in Aadorf

Das Fanionteam reiste am letzten Samstag mit viel Selbstvertrauen an das Auswärtsspiel nach Aadorf. Man konnte sich nach der guten Leistung gegen Münchwilen erneut Hoffnungen machen, auch gegen Aadorf Punkte nach Hause zu nehmen.
Als der Schiedsrichte die Partie an der Unterwiesen angepfiffen hatte, waren die Uzner wohl mit den Gedanken noch in der Kabine. Was sich in den ersten 20 Minuten in Aadorf abgespielt hat, war nicht der FC Uznach den wir alle kennen, von Fehlzuspiel, schwachen Zweikämpfen über Lustlosigkeit war in den ersten Minuten alles zu sehen. Die mitgereisten Fans aus Uznach sahen sich in einem falschen Film, als kurz vor der Pause Sacipi sogar noch zum 4:0 für Aadorf einschob.
Viele Zuschauer dachten sich wohl, wenn die Mannschaft so weitermachen würde, könne man sich auf eine weitere Packung wie im Hinspiel gefasst machen (1:6).
Zum Glück aus Uzner Sicht, konnte man in Halbzeit zwei eine Steigerung erzielen, wenn auch nur eine kleine.
Das Heimteam war sichtlich auch zufrieden mit dem Resultat und begnügte sich mit Ballhalten und liess unser Fanionteam mustergültig laufen.
Bis auf ein Paar Chancen auf beiden Seiten, ging nicht mehr viel, unser Team konnte nicht und Aadorf wollte nicht mehr.
Als der Schiedsrichter nach 95 Minuten das Spiel Abpfiff, waren die einen wohl nicht ganz unglücklich, konnten sie unter die kalte Dusche und sich über die eigene Leistung Gedanken machen.
Nach dieser ungenügenden Leistung und dieser Niederlage in Aadorf wartet nächste Woche bereits das nächste kapitale Spiel auf die Milano Elf. Zu Gast wird der FC Wil sein, dieser startete mit null Punkten in die Rückrunde und ist wie unsere Mannschaft direkt am Abstiegskampf beteiligt.

Bei diesem sechs Punkte Spiel muss oder wird unser Fanionteam alles daran setzen, um die Punkte in Uznach zu behalten.

SC Aadorf 1 – FC Uznach 1 4:0 (4:0)

Sportplatz Unterwiesen Aadorf, Zuschauerzahl 110

Tore : 3` Goli 1:0, 8` Meier 2:0, 17` Sacipi 3:0, 44` Sacipi 4:0

SC Aadorf 1: Russo, Düring, Weber, Braun, Moser, Aliti, Meier, Goli, Sacipi, Ammann, Luginbühl

FC Uznach 1: Fritschi, Hofstetter, Arena (C), Buser, Marsicovetere, Eric, Ph.Steiner, Kovacevic, Vita, Duft, Eicher

(Eingewechselte Spieler: Abdi, Kabashi, Helbling, Kuster, Rizzo)

Bemerkungen: Leyel, Lekaj, Tremp, S.Steiner (nicht im Aufgebot) Widmer, Brullo (gesperrt)

Bericht: Remo Arena