1.Mannschaft – klare Niederlage im Kellerduell

Nach der bitteren Niederlag vor einer Woche in Aadorf musste der FC Uznach die wichtigen Punkte gegen den direkten Konkurrenten FC Wil 1900 einfahren. Jedoch herrschten nicht die besten Bedingungen für ein Fussballspiel, denn der Untergrund litt arg unter dem Wetter.
Der Gegner begann die Partie besser und kam durch viele Eckbälle zu den ersten Torchancen. Der FC Uznach gab ihnen viel grüne Wiese zum Spielen und war meist ein Schritt hinterher.
So, fiel der erste Treffer in der siebten Minute nach einem satten Weitschuss ins Lattenkreuz. Der Gegentreffer bewirkte, dass der FC Uznach von seiner Lethargie aufwachte und durch Eicher erstmals Gefahr vor dem gegnerischen Tor ausstrahlte. Allerdings wurde die Angriffsphase durch den zweiten Gegentreffer unterbrochen. Der exakt gezielte Abschlag überbrückte die beiden Reihen des FCU und landete punktgenau auf den Füssen des Stürmers von FC Wil, der nur noch einschieben musste. Bis zur Halbzeitpause war es ein offener Schlagabtausch mit hartgeführten Zweikämpfen. Der FC Uznach kam durch teils gut getretenen Standard, zu ihren Torchancen. Der Gegner konnte sich sehr glücklich schätzen, dass die Uzner diese hochkarätigen Torchancen liegen liess.
In der zwanzigsten Minute bezwang Eicher den Torwart nach Zuspiel von Buser, jedoch stand Eicher knapp vorher im Abseits. Auch Kabashi erarbeitete sich Chancen und verpasste um Millimeter den Anschlusstreffer für unser Fanionteam.
Die neugeformte Verteidigung war bis auf die zwei Treffer stabil und passsicher und versuchte immer wieder durch ein gepflegtes Aufbauspiel, die Zentralen Mittelfeldspieler einzusetzen. Es gilt zu erwähnen, dass Abdi mit seinen noch jungen 17 Jahren sein Startelfdebut feierte und den Routine Widmer ersetzte.
In der Pause lag unser Team bereits mit 0:2 zurück und musste in Halbzeit zwei voll auf Angriff spielen. Somit gab Milano in der Pause noch die letzten Anweisungen, um die Niederlage abzuwenden.
In der zweiten Halbzeit erhöhte der FC Uznach den Druck und erspielte sich weiterhin Gelegenheiten für ihr ersten Treffer im Spiel. Eicher, Kabashi erzeugten vorne weiterhin Furore, aber leider wollte an diesem düsteren Sonntagnachmittag keinen Treffer fallen.
Da der FC Uznach beschäftigt war mit Angreifen, eröffneten sich Räume für den Gegner aus der Ostschweiz. Nach einem steilen Pass stand der Angreifer des FC Wil allein vor dem Tor, doch er schob den Ball neben dem Tor vorbei und verpasste somit die Vorentscheidung.
In der 65 Minute erhöhte der FC Wil doch noch zum drei zu null und besiegelte somit die Niederlage für den FC Uznach. Es war eine beherzte Leistung des FCU, welche nie den Kopf hängen liess. Trotz grossem Aufwand und Kampf hat es nicht für einen Punktgewinn gereicht.
Nach der zweiten Niederlage im dritten Rückrundenspiel, befindet sich unser Fanionteam auf dem letzten Platz der 3 Liga Gruppe 4. Der Mannschaft und dem Staff kommt die Osterpause zum perfekten Zeitpunkt, jetzt gilt es die Kräfte zu sammeln und im nächsten Auswärtsspiel am 27.04.19 in Tobel-Affeltrangen wieder mit frischem Geist und Körper anzugreifen.
Hopp Uznach!

Sportplatz Benknerstrasse Uznach, Zuschauerzahl 45

Tore: 7. Covic 0:1, 13. Maksuti 0:2, 65. Gjoni 0:3
FC Uznach 1: Fritschi, Duft, Arena (C), Abdi, Marsicovetere, Buser, Rizzo, Brullo, Steiner, Kabashi, Eicher
(Eingewechselte Spieler: Helbling, Vita, Hofstetter, Kovacevic, Kuster)

FC Wil 1900 1: Edis, Tolga, Mark, Patrik, Arben, Daniel, André, Silvester, Fehmi, Jetmir, Robin
Bemerkungen: Eric, Leyel, Glauser, Tremp, Lekaj alle ohne Einsatz, Widmer gesperrt

Bericht: Remo Arena, John Leyel