1.Mannschaft – Niederlage beim Leader

Letzten Mittwoch stand für den FC Uznach das dritte Meisterschaftsspiel gegen den FC Herisau an. Nach der Niederlage im letzten Spiel gegen den FC Flawil wollten die Uzner eine Reaktion zeigen.
Wir nahmen uns vor de Spiel vor von Anfang an mutig mitzuspielen und den Start nicht zu verschlafen. Dies war uns in den letzten Spielen nicht wirklich gelungen. Doch dieses Mal legten wir eine ansprechende Startviertelstunde hin. Trotzdem gelang der Mannschaft aus Herisau in der 16. Minute ein Treffer, der ein bisschen glücklich zu Stande gekommen war. Nach diesem Gegentor fingen wir uns zu nächst nicht schlecht, der Freistoss von Arena ging unglücklicherweise an den Pfosten und danach verpasse Marty beim Nachschuss auch nur knapp. Weitere fünf Minuten später wurde unsere Leistung schlechter und der FC Herisau dominierte uns bis zur Halbzeit fast zu belieben. Sie kamen zu vielen hochkarätigen Chancen und in der 34. Minute auch zu einem weiteren Treffer.
In der Pause wurde besprochen, dass noch alles möglich sei und das Resultat neben der Startviertelstunde das Beste ist, was in der ersten Halbzeit passiert war. Nach der Pause gaben wir nochmals Gas, weil wir möglichst schnell den Anschlusstreffer erzielen wollten. Doch dieses Vorhaben wurde nach einem weiteren Gegentor in der 50. Minute ausgebremst. Trotzdem versuchten wir weiterhin offensiv zu spielen. Dies gelang uns zum Teil aber leider nicht permanent. Nach diversen Auswechslungen der Herisauer Mannschaft wurde das Spiel immer hitziger, weil gewisse Spieler zu aggressiv spielten. Das Spiel an und für sich war zu diesem Zeitpunkt bis zum Schluss nicht wirklich spektakulär mit wenigen Chancen. Schlussendlich pfiff der Schiedsrichter pünktlich und wir verloren das Spiel mit 3:0.

FC Uznach 1 – FC Herisau 1: 3:0 (2:0)
Tor: 16‘: Ehrbar, 34‘: Sbocchi, 50‘: Sbocchi
FC Uznach 1: Fritschi, Duft, Elsener, Arena, Zahner, Vita, S. Steiner, Buser, Rizzo, Marty, Helbling
(Eingewechselte Spieler: Kuster, Petrizzo, Kluge)
FC Herisau 1: Grubenmann, Tolino, Susic, Dautaj, Gavrilovic, Uemit, Mihajlovic, Ehrbar, Loprete, Yildirim, Sbocchi
Bemerkungen: Glauser und Bernet ohne Einsatz

Bericht Zahner Fabian