1.Mannschaft – Vollerfolg im Toggenburg

Nach dem eher düsteren und unmotivierten Auftritt, vor einer Woche gegen die Reserve aus Gossau, durfte man gespannt sein wie sich das Team heute präsentiert. Die Rosenstädter waren zu Gast beim FC Ebnat-Kappel. Der Aufsteiger konnte sich bis jetzt nicht richtig in der Liga etablieren und steht mit zwei Punkten aus acht Spielen am Tabellenende.
Die Startphase in einem für beide Teams wichtigem Spiel war davon geprägt, dass die Uzner den Ball schnörkellos in den eigenen Reihen zirkulieren liessen und sich das Heimteam tief in der eigene Platzhälfte versteckte. Das hatte auch zur Folge, dass nach 15 gespielten Minuten die Rosenstädter eigentlich bereits mit 0:3 führen musste. Mit grossen Chancen von Vita über Zahner und Buser die allesamt nicht genutzt wurden, stand es zu diesem Zeitpunkt immer noch 0:0 auf dem Untersand in Ebnat.
An diesem Sonntagmorgen (Anpfiff 11:00 Uhr für einige doch ein wenig zu früh) hat sich das Sprichwort «wer sii nöd macht, de chunnt sii über» wieder vollgegenwärtig bewährt. Das Heimteam kam wohl mit dem einzigen Angriff der 1. Halbzeit zu einem Freistoss, dieser wurde dann mit viel Glück zum 1:0 – gegen den Spielverlauf – eingenetzt. Der Ebnat Stürmer Bleiker konnten den Schuss noch mit den Fussspitzen abfälschen, sodass Fritschi im Tor der Uzner chancenlos blieb.
Das Spielgeschehen blieb unverändert, die Uzner machten das Spiel und Ebnat verkroch sich weiter in der eigenen Platzhälfte, zu diesem Zeitpunkt ging der Matchplan der Toggenburger perfekt auf. Als der gute Schiedsrichter zum Pausentee pfiff, merkte man den Uzner den Unmut der vergebenen Chancen an, nichtsdestotrotz versuchte man auch in der 2. Halbzeit dort anzuknüpfen, wo man aufgehört hat.
Mit der Einwechslung von Eicher versuchte Coach Krebs nochmals frischen Wind in die Offensive zu bringen, dieser versucht das Team mit viel Kampf und Wille zu unterstützen. Auch nach dem gefühlt zehnten Versuch, die Ebnat-Mauer zu durchdringen, scheiterte man meistens. Die Abschlüsse oder die Zuspiele kamen nicht wunschgemäss beim Mitspieler an. Die Uzner Anhänger haben sich wohl bereits mit der Niederlage abgefunden, als Helbling sehenswert Buser in die Tiefe schickte, dieser mit der nötigen Übersicht Eicher anspielt, welcher mit ein wenig Glück den nicht unverdienten Ausgleich für die Rosenstädter machte. Die Schlussphase war mit dem Ausgleich definitiv eingeläutet, dass Heimteam wurde jetzt noch mehr eingeschnürt und wusste sich nur noch mit Befreiungsschlägen zu helfen. Nach einem Eckball in der 92. Minute konnten die Toggenburger ungenügend klären, sodass Arena sich auf der Seite wunderbar gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte. Beim anschliessenden Pass von Arena stand Helbling goldrichtig, musste nur noch seinen Fuss hinhalten und konnte den verdienten Siegestreffer für die Uzner erzielen.
Nach diesem wichtigen und hart erarbeiteten Sieg wartet nächsten Sonntag wiederum ein Team aus der oberen Tabellenhälfte auf die Uzner, wobei man gute Erinnerungen von letzter Saison an die Spiele gegen Neckertal hat.

Anpfiff 15:00 Uhr Sportplatz Benknerstrasse Uznach!

FC Ebnat-Kappel – FC Uznach 1:2 (1:0)

Untersand Ebnat Kappel, Zuschauer: 110 Zuschauer,

Tore: 23` Bleiker (Ebnat), 86` Eicher, 92` Helbling

FC Ebnat-Kappel: Kellenberger, Peter, Kuhn, Tschumper, Roth, Hinterberger, Büsser, Bleiker, Figaro, Stäheli, Ibraimi

FC Uznach: Fritschi, Zahner, Abdi, Arena, Rizzo, Bochsler, Widmer, Petrizzo, Buser, Helbling, Vita,

Einwechslungen: Eicher, Steiner Simon
Verwarnungen: 58` Vita

Bericht: Remo Arena