Frauen 1 – Zweiter Test gegen Gossau

Letzten Sonntag begaben wir uns über den Ricken, um die FF-19 des FC Gossau zu testen. Mit einem reduzierten Kader von gerade mal 10 (aktiven) Spielerinnen erwies sich diese Aufgabe an diesem heissen Sonntagnachmittag als eher schwierig. Glücklicherweise konnten wir noch auf zwei weiter Spielerinnen zählen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Viti und Fiti für euren Einsatz. Ihr seid jederzeit (wieder) herzlich Willkommen!

Wir starteten gut in die Partie. Bereits in den ersten Minuten kamen wir zu zahlreichen Abschlüssen – bis dahin aber erfolglos. Durch geschickte Kombinationen gelang man zwar zu sehenswerten Chancen, doch dieses Hoch endete nach ca. 20 Minuten abrupt. Der Gegner liess uns wohl Zeit und Raum, jedoch liessen wir den Ball nicht mehr laufen und somit entstanden etliche Fehlpässe. Auch die Gegnerinnen kamen nun durch schnelle Konter zu Chancen, aber in der 20. Minuten war es Musa, die das Leder mit einem Weitschuss ins rechte Eck knallte. 0:1 – Was für ein herrlicher Treffer! Doch nur 5 Spielminuten später glichen die Gossauerinnen verdient aus.

Die Hitze machte beiden Teams zu schaffen und darunter litt auch die Qualität des Spiels. In der Pause wurden die Wasser- und Kraftreserven aufgetankt. Das Ziel war, nun endlich den Platz auszunützen und die Chancen zu verwerten. Aber durch die geringe Möglichkeit an Wechsel war unsere Kondition gefragt.

Nach dem Seitenwechsel liessen wir uns in der 50. Spielminute erneut durch einen Konter erwischen. 2:1. Doch nach einem direkt verwandelten Eckballtor von Kraft stand es zum zweiten Mal Unentschieden. Es folgte eine sehenswerte Kombination: Stüssi – Grisoni – Kistler – Stillhard – Coluccia – Schuss – leider daneben. Als Bestrafung folgte der nächste Gegentreffer. Nun wurden die letzten Kräfte aktiviert und es folgten etliche Schüsse aufs Tor – jedoch nicht ins Tor. Aber fünf Minuten vor Schluss gelang es Coluccia im Nachuss die Torhüterin doch noch zu bezwingen. Das Endresultat war ernüchternd. Nun werden wir die Schwachpunkte im Training analysieren und aufarbeiten. Denn schon bald gilt es ernst.

Text: Jana Stüssi

 

FC Gossau – FC Uznach (3:3), Buechenwald, Gossau

Uznach: Stüssi, Grisoni, Musa, Glarner, Brunner

Kessler, Kraft, Jud, Kistler

Coluccia, Kanagalingam

Eingewechselt: F. Stillhard

Bemerkung: Uznach ohne C. Rüegg, A. Rüegg, M. Kuster, N. Kuster, Richter, Kabashi, O. Hinder, M. Giger, J. van Vliet, E. van Vliet (abwesend), Vidili (verletzt)