FC Uznach im Aufwind und vor Aufstieg

Der FC Uznach kämpft mit der Damen-Mannschaft um den Aufstieg und hat auch bei den Herren viel vor. In drei Jahren steht zudem ein grosses Jubiläum an.

Der Fussballsport erlebt in Uznach gerade ein kleines Hoch: Auch an diesem Wochenende haben die FC Uznach Frauen und Herren bei ihren Spielen jeweils gewonnen. Für die Frauen, welche aktuell Tabellenleader sind, steht in dieser Saison einiges auf dem Spiel.

Der ersehnte Aufstieg in die 3. Liga soll in dieser Saison bewerkstelligt werden. «Wir sind sehr stolz auf unsere noch junge Frauenabteilung», sagt FC Uznach Präsident Remo Bochsler. Und bei den Herren, welche zurzeit 3. Liga spielen, sei man in einer Umbruchphase.

Langfristige sportliche Ziele

Der Fokus liege deshalb auf einer ruhigen Saison im gesicherten Mittelfeld. Obwohl Remo Bochsler insgeheim den Wunsch hat, mit der Mannschaft unter die Top 4 zu kommen, priorisiert er einen langfristigen Plan und will diesen auch bei kurzfristigen Rückschlägen nicht aus den Augen verlieren.

Denn dass die Nachbargemeinden Schmerikon und Eschenbach 2. Liga Fussball spielen, ist eine Herausforderung für den FC Uznach. Präsident Bochsler sagt dazu: «Es ist sicher ein Stück weit schade, dass unsere ehemaligen Junioren 2. Liga aktuell nur bei anderen Vereinen spielen können.»

Nachwuchs und Infrastruktur

«Mittelfristig wollen wir in Uznach wieder 2. Liga Fussball spielen», ist sich Präsident Remo Bochsler sicher. Dafür investiert der Verein viel in den Nachwuchs und hat einige Projekte für den Ausbau der Infrastruktur kürzlich abgeschlossen und bereits neue wieder in Planung.

So wurde unter anderem das Garderobengebäude saniert und diese Woche die Beleuchtung auf dem unteren Platz erneuert, die plötzlich defekt war. Denn: Der ältere Fussballplatz in Uznach sei mehr als 50 Jahre alt, weiss Bochsler. Ein Thema in Zukunft werde deshalb ein neuer Kunstrasen sein.

100-Jahr-Jubiläum

Währenddessen sehnt man sich in Uznach bereits nach dem bevorstehenden 100-Jahr-Jubiläum des Fussballclubs. «Wir wollen 2023 ein riesiges Fest machen für alle Mitglieder, Ehemalige und die Bevölkerung», freut sich Remo Bochsler. Die Vorbereitungen dafür würden auch schon bald anfangen. Ein Meilenstein für den Fussballverein, der in Uznach gerade ein Hoch erlebt.

 

Beitragstext von: Kilian Marti auf nau.ch

Beitragsbilder von: FC Uznach