Frauen 1 – Wintermeister vor zahlreichem Publikum

Mit dem Derbysieg gegen Eschenbach haben wir vergangenen Sonntag die erfolgreiche Vorrunde abgeschlossen. Zuhause in Uznach wurde ein harziges Spiel auf schwierigem Terrain erwartet. Die Nervosität war auch beiden Uznerinnen klar zu spüren, denn die Zuschauerzahl war grösser denn je.

Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel und waren auch mit dem Kopf nicht zu 100% auf dem Platz. So hatten die Gegnerinnen viel Platz, Zeit und Raum. Trotzdem kamen wir mit einem Lattenschuss von Musa und einem Freistoss von Kraft zu Chancen. Im Gegenzug hatte unsere Hintermannschaft heute alle Füsse voll zu tun. Der Gegner agierte mit schnellen Aussenläuferinnen, doch war immer irgendwo ein rettendes Bein von uns dazwischen. Aktuell der Beste auf dem Platz war der Unparteiische, welcher eine überraschend direkte und strikte Linie bot. Es folgte eine Doppelchance durch Jud und Giger, welche leider nicht zum Erfolg führten.

Die Pause brachte Zeit zum Durchatmen und die erste Halbzeit Revue passieren zu lassen. Trainer Bucher fand laute, klare Worte, welche die Mannschaft wachrütteln sollten. Zufrieden war niemand und eine Leistungssteigerung war ein MUSS. Man wusste, dass wir auch mit einem Unentschieden Wintermeister werden, doch jede wollte dieses Derby gewinnen und die Vorrunde mit einem Sieg abschliessen.

Die zweiten 45 Minuten begannen analog der Ersten. Nach einem durch Kraft getretenen Eckball, kamen wir gefährlich vors Tor und waren dem Führungstreffer nah. Doch auch die Eschi-Frauen kamen zu sehenswerten Chancen und der Gegentreffer konnte nur mit viel Mühe verhindert werden. Das Spiel war ausgeglichen und geprägt von viel Kick-and-Rush. Was so viel heisst wie planloses Nach-vorn-Spielen des Balls. Doch wir waren stets bemüht, Angriffe über unsere zwei Flügelspielerinnen Giger und Brunner zu lancieren. Nach 70 Spielminuten verpasste Brunner nur ganz knapp das Tor per Kopf. Manchmal benötigt man zwei Chancen, so auch Brunner. Nach einem Freistoss aus guter Distanz brachte Kraft den Ball zur Mitte, wo Brunner hochstieg und den lang ersehnten Führungstreffer erzielte! In den letzten zehn Minuten kämpften wir als Mannschaft um diesen Derbysieg. Wir wollten dem zahlreich erschienenen Publikum einen Sieg schenken. Natürlich aber auch uns selbst 🙂 Dies gelang uns auch und so gab es nach dem Schlusspfiff kein Halten mehr. Zum allerersten Mal schliessen die Frauen des FCU die Vorrunde als Tabellenerster ab.

Wir möchten uns bei allen herzlichst bedanken, welche uns Wochenende für Wochenende unterstützen. Wir werden nun die Winterpause nutzen, um an unseren Schwächen zu arbeiten, damit wir im April die erfolgreiche Serie fortsetzen können.

Bleibt gesund und bis bald!

Eure FCU-Frauen

Text: Jana Stüssi

 

FC Uznach – FC Eschenbach (1:0) Benknerstrasse Uznach

Uznach: Stüssi, Grisoni, Hinder, Kuster

Giger, Kraft, Musa, Jud, Brunner

A. Rüegg, J. van Vliet

Eingewechselt: Kessler, C. Rüegg, Richter

Bemerkung: Uznach ohne Kabashi, M. Kuster, E. van Vliet (abwesend), Vidili, Kistler, Coluccia (verletzt)