Jun. C1 – Arbeitssieg im Nachholspiel

Weiterer Sieg ermöglicht den dritten Tabellenplatz!

Nach dem verdienten Sieg letzten Samstag gegen den FC Thusis-Cazis, stand diese Woche noch das Nachholspiel gegen IG Surselva Grp. auf dem Programm.

Da die Gäste einen über 100 Kilometer weiten Fahrweg hatten und somit eineinhalb Stunden nach Uznach fahren mussten, wurde das Spiel am späten Nachmittag angesetzt. Aber auch pünktlich zum Anpfiff um 18.00 Uhr war es an diesem schönen und sonnigen Mittwoch immer noch ziemlich warm. Dementsprechend starteten auch die Mannschaften in das Spiel. Viele Flüchtigkeitsfehler und Fehlpässe auf beiden Seiten. Beide Mannschaften warteten ab, was der Gegner machte. Mehrheitlich waren aber schon die Hausherren aus Uznach am Ball und übernahmen so das Spielzepter. Man liess den Ball viel in der eigenen Reihe zirkulieren und versuchte so, mit einem langen weiten Ball in die Tiefe zu Chancen zu kommen. Leider mangelte es auch hier wie schon am Samstag am Abluss und deren Präzision. Mit der Zeit versuchten auch die Gäste etwas mehr zu drücken. Auch sie kamen zu guten Gelegenheiten, welche aber meistens am Tor vorbei gingen. Doch dann gab es für Surselva einen Freistoss aus seitlicher Position. Einen hohen weiten Ball in den Fünf-Meter-Raum konnte ein Gegenspieler ungestört in das Tor zur 0:1 Führung für die Gäste befördern. Auch nach dem Tor blieb Surselva am Drücker. Zu unserem Glück verfehlten sie das Tor aber immer wieder. Doch wenig später erhielten auch die Hausherren aus Uznach einen Freistoss aus seitlicher Entfernung. Nach einem Chaos im Strafraum musste Zimmermann den Ball nur noch in das leere Tor zum 1:1 Ausgleich einschieben. Kurz vor der Pause wurde der schnelle Aussenläufer Tafoshi im Strafraum gefoult und es gab zurecht Penalty. Diesen verwandelte Mittelfeldspieler D. Marsicovetere unhaltbar für Torhüter Büchler zum 2:1 Zwischenstand.

Direkt nach dem Pausentee wurde Uka mit einem herrlichen Pass in die Tiefe geschickt. Jedoch lupfte er denn Ball etwas zu hoch über den Torhüter knapp am Tor vorbei. Es wurde immer mehr ein Spiel, dass im Mittelfeld statt gefunden hatte. Es gab immer wieder gute Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste konnten viel von Fehlpässen der Heimmannschaft profitieren und kontern. Doch die defensive 3er Kette aus Uznach stand sehr kompakt und konnte so viele Angriffe unterbinden. In der Schlussphase sah Stürmer Zimmermann wegen einem Foul am gegnerischen Torhüter die gelbe Karte und musste auf die Bank. Jetzt riskierte Surselva immer mehr und warf in Überzahl nochmals alles nach vorne. Genau das nützten die Hausherren kaltblütig aus. Als D. Marsicovetere in die Tiefe geschickt wird, schob er den Ball an Torhüter Büchler vorbei, wo Bektasi goldrichtig stand und den Ball problemlos zum 3:1 in die Maschen schoss. Jetzt war das Spiel gelaufen, dachte man. Doch nach einem Eckball der Gäste stand ein Gegenspieler mutterseelenallein und verkürzte so mit einem herrlichen Sonntagsschuss zum 3:2. Das reichte dann aber nicht mehr, denn wenig später war Schluss.

Ein eher Mühevoller Sieg für unsere Junioren C1. Man hätte gegen diesen Gegner einfach konsequenter sein müssen und vor dem Tor gefährlicher sein sollen. Nichtsdestotrotz geht der Sieg aber in Ordnung. Man hat als Mannschaft gekämpft und auch nach dem Rückstand nicht aufgegeben. Am nächsten Samstag will man versuchen, die Siegesserie fortzusetzen. Mit dem FC Walenstadt Grp. steht aber ein sicherlich hartnäckiger Gegner auf dem Programm.

Junioren C Promotion – Gruppe 1 US Obersee Grp. (Jun.C P) – IG Surselva Grp. (Jun.C P) 3:2 (2:1)

Sportplatz Benknerstrasse, Uznach.
Tore: Surselva 0:1, Zimmermann 1:1, D. Marsicovetere 2:1 (Foulelfmeter), Bektasi 3:1, Surselva 3:2.

Obersee (3-4-3):
Kryezi; Gödl, Güntensperger, Dieziger; Tafoshi, Raviruban (C), D. Marsicovetere, Bektasi; Zimmermann, Uka, Oroshi (eingewechselte Spieler: Egli, Ay, Gjykaj). Trainer Marsicovetere.

Surselva (4-4-2): Büchler; Camathias, Caduff, Mouth, Ascenso; R. Schmed, Alig, Sgier, D Atria; A. Schmed (C), Erni (eingewechselte Spieler: Capaul, Casanova, Cavegn). Trainer Casutt.

Bemerkungen: Obersee ohne Dodaj, Kaufmann (beide verletzt) und A. Marsicovetere (Schule/Ausbildung); Verwarnungen: Zimmermann (Foulspiel).

OFV Telegram

Text: Trainer Marsicovetere
Bilder: Trainer Marsicovetere
Telegram: OFV

Die beiden taktischen Aufstellungen: Obersee mit einem 3-4-3 System und Surselva in einem klassischen 4-4-2.

Kurze Teambesprechung nach dem Spiel.

Pünktlich zum Sonnenuntergang ist das Spiel vorbei.