Teufen beendet Uzner Höhenflug

Bei optimalen Platzverhältnissen startet die Partie zwischen dem FC Teufen und dem FC Uznach mit einem schläfrigen Auswärtsteam. Bereits nach 6 Minuten überwinden die Gastgeber die Uzner Defensive mit einem langen Ball in die Spitze zum 1:0. Postwendend überrascht die Uzner Offensive mit Hinder den Gegner. Nur der Torwart konnte ihn durch ein Foulspiel stoppen. Ameti verwandelte den darauffolgenden Elfmeter souverain. Das Spiel flachte darauf durch viele lange Bälle und Ballverluste ab. Kurz vor der Halbzeit erzielte das Heimteam nach einem langen Freistoss dank einer schlecht aggierenden Uzner Abwehr das 2:1.

Zurück auf dem Platz waren die Gäste wie erstarrt. Gleich 3 mal traf das Heimteam aus Teufen AR innerhalb von 15 Minuten mit schnellen und langen Vorstössen in die Spitze.

Vier Minuten später gelingt Eicher zwar noch das 5:2, blieb das Spiel in der letzten halben Stunde jedoch torlos, weil die Durchschlagskraft der Uzner weiter fehlte und die Einheimischen mit schnellen Kontern für Entlastung sorgten (Silvan Aranda).

3. Liga Gruppe 2: FC Teufen – FC Uznach 1a 5:2 (2:1)

Sportanlage Teufen,115 Zuschauer.

Tore: 6. Walz 1:0, 13. Ameti (Foulelfmeter) 1:1, 42. Panella 2:1, 48. Walz 3:1, 51. Walz 4:1, 60. Walz 5:1, 64. Eicher 5:2

Uznach: Glauser; Steiner Simon, Arena, Abdi (71. Eicher), Fritschi Jan; Aranda (66. Steiner Philipp), Brullo (61. Tremp), Steiner Remo, Hinder (59. Rizzo); Ameti, Eicher (66. Kamer).

Bemerkungen: Uznach ohne Fritschi Ramon, Eicher Pascal, Marsicovetere (alle verletzt) Fritschi Marc (ohne Einsatz/verletzt), Buser (abwesend); Verwarnungen: Keine

 

Bilder von Salvi: