1. Mannschaft – Punkteteilung im ersten Rückrundenspiel

Zum Start in die Rückrunde reiste der FC Uznach zum FC Appenzell, wo auf engem Kunstrasen um die ersten Punkte gekämpft wurde. In einem ausgeglichenen Spiel war die erste entscheidende Szene eine Auswechslung des Uzner Torwarts Glauser aufgrund einer Verletzung, weil ein gegnerischer Stürmer seine Kickbewegung nicht abbricht – als der Schlussmann den Ball bereits am Boden unter sich begraben hatte – und ihn dadurch mit voller Wucht am Nacken trifft. Ohne Einfühlphase trat Torwarttrainer Bucher zwischen die Pfosten und stand nur wenige Minuten später bereits im Mittelpunkt, als drei offensive Kräfte bei einem hohen Ball auf ihn zustürmten und nach dessen Abpraller das Leder zum 1:0 ins Tor beförderten. Nach dem ersten Treffer blieb die Partie spannend mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei speziell die schnellen Flügelspieler des Heimteams die Uzner Abwehr unter Druck setzten. Im Gegenzug erzwangen die Offensivkräfte der Uzner einige gefährliche Standartsituationen, welche schlussendlich in der 38. Minute zum Erfolg führten, als Arena einen Freistoss in die untere Ecke zum 1:1 Ausgleich versenkte. Darauffolgend verhinderte Bucher auf der gegenüberliegenden Seite kurz vor der Pause bei einem erneuten Vorstoss der Einheimischen im direkten Duell gegen den Stürmer die abermalige Führung der Appenzeller.

In der zweiten Halbzeit liess der kalte Regen etwas nach, blieben aber die vielen Ballbesitzwechsel und die harte Gangart bestehen, wodurch das Spiel stets auf beide Seiten kippen konnte. Sinnbildlich für die Partie leitete ein Prellball der Gästeverteidigung in der 66. Minute den zweiten Treffer der Gastgeber ein. Stürmer Koch übernahm dankend, entwischte der Abwehr und versenkte eiskalt zum 2:1. Rund zehn Minuten später fand aber Uznach erneut die passende Antwort mit einem Tor von Aranda, nachdem der Druck direkt mit dem Gegentreffer erhöht wurde. In der Schlussphase drückte das Heimteam nochmals gegen das Uzner Tor, um die verlorene Führung wieder zu erlangen, doch hielt die Uznacher Defensive den Punktgewinn fest in den Händen – auch als noch kurz vor Schluss Brullo aufgrund einer zweiten gelben Karte den Platz frühzeitig verlassen musste.

 

3. Liga FC Appenzell – FC Uznach 2:2 (1:1)

Sportplatz Wühre, 95 Zuschauer.
Tore: 25. Signer 1:0, 38. Arena 1:1., 66. Koch 2:1, 77. Aranda 2:2.

Uznach: Glauser; Hofstetter, Arena, Steiner Remo, Fritschi Jan; Steiner Philipp, Misirli, Brullo, Aranda; Hinder, Eicher Roman (eingewechselte Spieler: Bucher, Buser, Rizzo, Ameti)

Appenzell: Elmiger; Keller, Ulmann, Moser, Inauen, Dörig, Sokolj, Signer, Manser, Sutter, Koch (eingewechselte Spieler: Köppel, Eberle, Koller, Breitenmoser)

Bemerkungen: Uznach ohne Eicher Pascal, Marsicovetere, Abdi, Fritschi Ramon (alle verletzt), Fritschi Marc (ohne Einsatz), Tremp (Arbeit), Steiner Simon und Kamer (beide abwesend); Verwarnungen: 29. Brullo, 33. Moser, 36. Koch, 75. Sokolj (alle Foulspiel); Gelb-Rot: 85. Brullo (Foulspiel); erster Uzner Pflichtspieleinsatz für Nail Misirli.