2. Mannschaft – Elsener Brüder entscheiden Auswärtspartie

Zum letzten Auswärtsspiel der Vorrunde reisten die Uzner Reserven ins liechtensteinische Triesen. Auf den grossen aber wunderbar gepflegten Platz fand man optimale Voraussetzungen um gepflegten Fussball zu spielen.

Die Gäste aus Uznach zeigten von Anfang an, dass man als Leader die Vorrunde abschliessen will. Das Kurzpassspiel funktionierte sehr gut und man drückte den FC Triesen von Anfang an in ihre Platzhälfte. Die Schumacher/Fritschi-Elf lief mal um mal an, liess den Ball laufen und kam in der ersten Halbzeit aber nur schwer zu Chancen. Die Heimherren verteidigten mit 9 Mann leidenschaftlich das eigene Tor und versuchte Konter zu fahren, welche jedoch nie wirklich gefährlich wurden. Trotz gefühlter 80% Ballbesitz für die Uzner konnte man keine Grosschancen herausspielen und ging somit mit 0:0 in die Pause.

Anfangs der zweiten Hälfte versuchte der FC Triesen mehr Druck auf die Verteidiger von Uznach auszuüben. Uznach gelang es somit nicht mehr wirklich von hinten herauszuspielen. Wie schon in der ersten Hälfte verteidigten die Triesner sehr gut und der Leader aus Uznach hatte weiterhin mühe zu Chancen zu kommen. Nach ca. 55 Minuten mussten die Triesner dem hohen Laufpensum um zu verteidigen Tribut zollen. Die Kräfte der Heimherren schwanden zusehends und Uznach kam zu besseren Chancen. In der 60 Minute wurde Würmli lanciert, zog alleine auf den Torhüter los und fand in diesem seinen Meister. Uznach drückte weiterhin auf’s Tempo und versuchte die Entscheidung zu erzwingen. Topscorer Ameti setzte sich auf der Grundlinie durch und fand im 5er Eric Elsener welche zum viel umjubelten 0:1 für Uznach einschob.

Anschliessend versuchte Triesen nochmals Druck aufzubauen, ohne jedoch gefährlich zu werden. Hinten musste mehr aufgemacht werden was den Uzner mehr Räume bot. Nach weiteren Chancen kam die Uzner in der 85 Minute zu einem weiterem Eckball. Elezi drehte den Ball wunderbar in den 5er wo Andrin Elsener alleine gelassen wurde und keine Probleme hatte den Ball per Kopf im Tor unterzubringen. Die restliche Zeit wurde mehr oder weniger souverän heruntergespielt.

Mit dem 7ten Sieg in Serie dürfen die Uzner Reserven vorzeitig den Wintermeistertitel feiern. Im letzten Saisonspiel der Vorrunde empfängt Uznach den dritten der Tabelle zum Spitzenkampf. Mit Glarus trifft Uznach auf einen starken Gegner auf Augenhöhe. Anpfiff ist am Samstag 17:00 Uhr an der Benknerstrasse in Uznach.

Text: Captain Andrin Elsener
Fotos: Marcos Mota

4.Liga FC Triesen 1b – FC Uznach 2 0:2 (0:0)

Benknerstrasse, Uznach
Tore: 71. E. Elsener 0:1, 85. A. Elsener 0:2

FC Uznach: L. Fritschi; F. Zahner, Abdi, A. Elsener, Hämmerli; Helbling, B. Elezi, Bernet, D. Kuster; Würmli; Ameti
Eingewechselte Spieler: Hofstetter, R. Fritschi, Landolt, E. Elsener

FC Triesen: Haitz; Schwendener, P. Bargetze, Lage, Banzer; Brunner, Brötz, Abdi, Franco Bargetze, Eigner; Raffaeli
Eingewechselte Spieler: Fabian Bargetze, Salzgeber, Fuchs, Ferreira

OFV Telegram