Frauen 1 – Penalty gehalten, weitere drei Punkte geholt

Bei bestem Fussballwetter begrüssten die Frauen den FC Uzwil zum ersten Heimspiel. Trotz vielen Abwesenden, wollte man weitere drei Punkte auf das Konto holen. Zuerst musste man sich jedoch auf die schwierigen Platzverhältnisse in Uznach einstellen, da man in Kaltbrunn doch auf einem besseren Terrain trainieren kann. Nach anfänglicher Mühe, konnte man immer mehr das Spieldiktat an sich reissen. So wurde in der 20 Minute Coluccia in die Tiefe geschickt, wo sie dann den Torwart sehenswert in der nahen Ecke erwischte. Leider beflügelte der Treffer die Mannschaft nicht, sondern er hemmte die Uznacher Frauen. So begann man nun nervös zu spielen und fabrizierte durch dies viele Fehlpässe. Einer von diesen vielen Fehlpässe führte zu einem satten Distanzschuss an die Querlatte. Ebenfalls lies man dem Gegner auch mehr Platz und war weniger konsequent in den Zweikämpfen. So kam es, wie es kommen musste. Nach einem Stellungsfehler in der 43’ blieb Hinder nur noch die Möglichkeit, die Gegnerin im Strafraum mit einer Grätsche zu stoppen. Dabei entschied der Schiedsrichter zugunsten der Uzwilerinnen und gab einen Elfmeter. Wer nun schon mit dem 1:1 gerechnet hat, hat die Rechnung ohne die Torfrau Stüssi gemacht. Beim gut geschossenen Elfmeter roch sie die richtige Ecke und lenkte so den Ball sehenswert um den Pfosten. In der 45’ entschied der Schiedsrichter ebenfalls gegen die Uznacherinnen und gab an Uzwil einen sehr fragwürdigen Freistoss an der Strafraumecke. So wurde dann leider die zweite Möglichkeit, welche die Uzwilerinnen bekommen haben, unhaltbar im Tor versenkt.

In der Pause setzte man den Vorsatz, den Ball wieder mehr in der Eigenreihe zirkulieren zu lassen. Mit diesem Vorsatz startete man wieder engagiert in die 2 Hälfte. So stand man wieder näher beim Gegner und kam durch dies selber auch wieder zu Torchancen. Eine davon konnte Kraft in der 66 Minute aus der Distanz zum 2:1 ausnützen. Anschliessend plätscherte das Spiel vor sich hin. Bis in der 82’ wiederum Coluccia einen Abwehrfehler zum vielumjubelten 3:1 ausnützen konnte. In der Schlussphase merkte man jedoch immer mehr, dass die Energie-Reserven immer mehr aufgebraucht sind. So kam der Gegner immer stärker auf und konnte in der 90’ Minute den Anschlusstreffer erzielen. In den letzten 2 Minuten war dann noch einmal zittern angesagt, da die Uzwiler einpaar mal noch gefährlich vor das Tor kamen. Aber Stüssi und Co. konnten alle Angriffe abwehren und somit feierten die Uznacher Frauen im zweiten Spiel den zweiten Vollerfolg.

Go BB’s!

 

Text: Trainer Buechi

 

2.Meisterschaftsspiel Saison 2018/19

FC Uznach – FC Uzwil (3:2), Benknerstrasse Uznach

Uznach: Stüssi, Brunner, Spoljaric, Hinder, N. Kuster,
Kistler, Kraft, Jud, Kanagalingam
A. Rüegg, Kabashi
Eingewechselt: Coluccia
Bemerkung: Uznach ohne Kessler, C. Rüegg, Kessler, Vidili, Giger (abwesend) M. Kuster, Genter (verletzt) ab der 45’ ohne Kabashi (Arbeit)                                                                                                                                                                                               Tore: 20’ Coluccia 1:0, 66’ Kraft 2:1, 82’ Coluccia 3:1