2. Mannschaft – Sieg in der Nachspielzeit

Nach zwei knappen Niederlagen in den ersten zwei Spielen der Saison, wollte die 2. Mannschaft des FC Uznach auswärts gegen den FC Bashkimi 99 unbedingt den ersten Sieg einfahren. Mit einem geschwächten Kader aufgrund vieler verletzungsbedingter Ausfälle, reiste das Team Güxx nach Flums.

Leider verbesserte sich die Lage überhaupt nicht, als sich Trainer Aranda nur wenige Minuten nach Spielanpfiff zum ersten Wechsel gezwungen sah, da sich Innenverteidiger Pfeiffer verletzt hatte. Das Spiel war von der ersten Minute an hart umkämpft und der FC Bashkimi konnte sich ein klares Chancenplus erarbeiten. Nach einem gut getretenen Freistoss schnupperte das Heimteam förmlich am ersten Torerfolg, doch der Ball konnte vom FCU Torhüter Egli an den Pfosten gelenkt werden. Nur wenige Minuten später legte sich auch F. Elezi den Ball zum Freistoss bereit. Dieser liess sich nicht zwei Mal bitten und brachte die Gäste in der 40. Minute sehenswert in Führung. Die Reaktion des Gegners liess jedoch nicht lange auf sich warten und so glich das Heimteam nur drei Minuten später aus. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte der Uzner Captain und Spielertrainer Eicher mit einem Kopfball an die Latte.

Auch im zweiten Durchgang blieb das Spiel spannend und die Spielanteile waren gleichermassen verteilt. Beide Teams konnten sich hin und wieder Möglichkeiten erspielen. So die Gastgeber in der 71. Minute, als deren Angreifer allein auf Torhüter Egli stürmt. Er reagierte einen Moment zu spät, holte seinen Gegenspieler ausserhalb des Strafraums von den Beinen und sah dafür die rote Karte. Kurz vor Ablauf der offiziellen Spielzeit spielt sich eine ähnliche Szene vor dem gegenüberliegenden Tor ab. Auch der Bashkimi Schlussmann wurde vom Platz gestellt. In der Folge überschlagen sich die Ereignisse. Doch in der 93. Minute gelingt dem FC Uznach der Lucky Punch. Nach einem gut getretenen Freistoss von Eicher zur Mitte, welcher Stürmer Jud per Kopf unhaltbar ins Tor ablenkte. Direkt im Anschluss zückte der Schiedsrichter nochmals eine rote Karte, welche an die Adresse eines Bashkimi Spielers ging. Der FC Uznach liess sich die Führung nicht mehr nehmen und nimmt somit die ersten drei Punkte mit nach Hause.

Ein immens wichtiger Sieg für unsere zweite Mannschaft, vor einer sehenswerten und bekannten Kulisse von ca. 150 Zuschauer an der Banau in Flums. Das macht doppelt so viel Freude. Wiederum am Sonntag um 16 Uhr möchte man auswärts in Walenstadt an der gezeigten Leistung anknüpfen und probieren, weitere Punkte zu machen.

OFV Telegram

Text: Simon Egli
Telegram: OFV