Frauen 1 – Trainingslager Tag 1

Glarus, Wollerau, Ayia Napa oder doch Ponte Tresa?

Bucher warnte uns vor dem zu spät kommen, durch zwei Sündenböcke von uns haben wir jetzt eine Runde gewonnen (AC #9 & CK #17 mussten bereits ihr Sparkonto plündern).
Fehler Nummero Uno, mitfahren im Taxi Chantal, denn jede Ausfahrt wird verpasst das fällt unserem Portemonnaie extrem zur Last.
In Ponte Tresa angekommen, konnten wir bereits ein bisschen sonnen.
Das Mittagessen glich an Ayia Napa und nicht an dem von Oli’s Papa.

In der Pause wurde viel gelacht und auch schon an die ersten Spiele gedacht.                                                                                                                                                                                                                           Célina erschreckte auch noch die Trainer beim Jassen doch die konnten sich schnell wider fassen.
Mit unfassbar grosser Motivation gingen wir zum erwarteten super Platz hinauf & hatten gleich denn ersten grossen Schnauf (Zitat von F.B. : ,,So eh grusigi Chuewise hani no nie gseh“).
Der Ball machte was er wollte und nicht was er sollte.
Ansonsten super Training, danke an die Coaches.
Der Abend verging wie bereits bestens bekannt (Chantal total arrogant) (Anna verbannt) (Céline verdammt) (Oli bei den Männern bekannt) (Giovanni charmant) (Bucher verbrannt oder eifach Rot) und die Schäner wie immer (nicht) so wortgewandt.
Ciao Amigos, saluti a tutti, piccolo bacios (senza lingue) a casa vo eus !!
Prod. by Härte Chärn
Oli, Anna, Chantal, Céline