Frauen 1 – Verdienter Sieg in Weinfelden

Bei winterlichen Temperaturen reisten die FC Uznach Frauen am frühen Sonntagmorgen nach Weinfelden. Der Gegner war aus vielen Testspielen sowie der Vorrunde bekannt. Doch wir hatten noch eine Rechnung offen, denn gewinnen konnte man gegen die Frauen aus Weinfelden noch nie.

Die Partie, welche auf dem Kunstrasen ausgeführt wurde, begann ausgeglichen. Beide Teams waren noch ein wenig zurückhaltend und kamen nicht zu vielen Torchancen. Unser Spiel war geprägt von vielen Fehlpässen, dadurch konnten keine gefährlichen Abschlüsse kreiert werden. Nach dreissig Minuten gelang es uns immer mehr die spielbestimmende Mannschaft zu sein und so kam unter anderem Di Marco zu einem gefährlichen Abschluss. Kurze Zeit später folgte eine Doppelchance von Kraft, jedoch noch zu ungefährlich für den Führungstreffer. Leider wurde dann eine kurze Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Uznerinnnen kaltblütig ausgenutzt und so mussten wir kurz vor der Pause den Gegentreffer hinnehmen. Doch aufgeben kam nicht in Frage! Da Kraft im gegnerischen Strafraum gefoult wurde, trat Musa zum Elfmeter an und schenkte uns den Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit! 1:1 Kurz darauf ertönte auch schon der Pausenpfiff und wir hatten Zeit durchzuatmen.

Ziel war es, die Fehlpassquote zu verringern sowie schneller in den Torabschluss zu gehen. Die Uznerinnnen merkten, dass heute drei Punkte zu holen waren. Mit voller Motivation und Kampfgeist stellten wir uns den zweiten 45 Minuten. Es dauerte nicht lange und die ersten Chancen unsererseits waren Tatsache. Stark verfehlte knapp und die Angriffe über unsere Flügelspielerinnen wurden immer wieder gefährlich. So war es Giger, welche in der 60. Minute mit einem herrlichen Einwurf Jud bediente. Diese zeigte ihr ganzes Können und liess der gegnerischen Torhüterin keine Chance. 1:2! Der Führungstreffer war verdient und nun mussten wir die Konzentration beibehalten. Gesagt, getan. Wir spielten mehrheitlich abgeklärt und kontrolliert, wobei das Glück dieses Mal auf unserer Seite lag. Trotz zwei gegnerischen Freistössen aus riskanter Distanz konnten unserer Gegnerinnen keinen zweiten Treffer erzielen. Die Minuten verstrichen und der Sieg war Tatsache. Wir wurden für unser Kämpfen belohnt und fokussieren uns nun auf die kommende Partie gegen den Tabellenersten aus Frauenfeld.

FC Weinfelden-Bürglen – FC Uznach (1:2), Weinfelden

FC Uznach: Stüssi, Grisoni, Musa, Hinder, Kuster, Brunner, Jud, Kraft, Giger, Di Marco, Kessler

Eingewechselt: Schnider, Kistler, Stark

Bemerkung: Uznach ohne Rüegg, Hauser, Coluccia, Vorburger, Kabashi, Richter, Glarner

Text: Jana Stüssi

Nächstes Spiel: Sonntag, 10.04.2022 FC Uznach : FC Frauenfeld, 16.00 Uhr in Uznach